SC Woltringhausen-Hoysinghausen

 

Fußball

Einige Zusammenkünfte auf Sparten- und Vorstandebenen später wurde ein Konzept erarbeitet, das die Bildung einer "leistungsorientierten" Mannschaft SC Uchte II und einer nicht aufstiegsberechtigten SG Woltringhausen-Hoysinghausen/Uchte IV zum Ergebnis hatte.

Diese Vorschläge wurden in die Mannschaften getragen und positiv bewertet. So konnten am Ende der Saison 2014/15 die ersten Zusammenkünfte der drei beteiligten Mannschaften organisiert und persönliche Kontakte unter den Spielern intensiviert werden.

Am 12. Juli 2015 starteten also die Spieler unter dem Trainer Uwe Sauer, begleitet durch die späteren Verantwortlichen der SG- Mannschaft, Dennis Plenge und Frank Ratzel, in den Trainingsbetrieb.

 

Gruppenfoto SC Uchte II



Mit teilweise 25 Spielern pro Einheit (SC Uchte II) bzw. im Schnitt 17 Mann pro Einheit (Spielgemeinschaft) - insgesamt 45 Sportlern - wurde die Saison über trainiert und in der Folge eine Mannschaft in der 1. Kreisklasse Süd (SC Uchte II ) und eine Mannschaft in der 2. Kreisklasse (SG Woltringhausen-Hoysinghausen/Uchte IV ) zum Spielbetrieb gemeldet. Trainiert wird gemeinsam auf der Anlage des SC Woltringhausen-Hoysinghausen. Im Verlauf der Serie wurden einige Freitagseinheiten der Spielgemeinschaft auf dem Uchter Gelände durchgeführt.

Die Spiele der Mannschaft SC Uchte II finden in Woltringhausen und die der Spielgemeinschaft ebenfalls zum größten Teil in Woltringhausen statt.

Der positive Verlauf der Hinrunde wurde durch einige Veranstaltungen aller Spieler und der abschließenden Weihnachtsfeier der Fußballer, an der sich auch die 1. Mannschaft und das Frauenteam des SC Uchte beteiligten, begleitet.

Trainingsauftakt für die Rückrunde wird der 31. Januar 2016 um 10:30 Uhr sein. Reguläre Trainingstage außerhalb der Vorbereitung werden weiterhin dienstags 19:00 Uhr und freitags ebenfalls 19:00 Uhr sein.

Die Mannschaften freuen sich auf eine erfolgreiche, verletzungsfreie, faire Rückserie und danken auf diesem Wege den zahlreichen Zusachauern, die die Mannschaften unterstützen und Woche für Woche den Weg auf die Sportplätze finden.